Wieder etwas Neues im Tiergarten Tautendorf.

Manchmal sind es kleine Dinge, die durchaus ihren Reiz haben können. Dieses Mal sind es Wachteln, die bei uns im Tiergarten eingezogen sind.

Nach einigen Jahren ohne diesen puzigen gefiederten Gesellen, kehren deren lustige Laute auf unser Gelände zurück.



Wachteln sind in Europa die kleinsten Hühner Vögel. Sie gehören zur Gattung der Fasanenartige (Phasianidae).

Weniger als 20 cm groß, und einem Gewicht von knapp 100 Gramm sind Wachteln (Coturnix coturnix) wahrliche Winzlinge unter den Hühnervögeln. Im Europäischen Raum sogar die kleinsten ihrer Art. In freier Natur leben Wachteln auf offenen Wiesen und Feldflächen. Zur Paarungszeit ist der Ruf der Wachtelmännchen, der sogenannte Wachtelschlag, schon von weiten zu hören. Doch zu Gesicht bekommt man die scheuen Tiere nur selten in der Natur.

Die Brutzeit beträgt bei den Wachteln etwa 16 - 19 Tage. Typische Brutbiotope sind Getreideflächen, Brachen, Luzerne- und Kleeschläge. Sie kommt aber auch in Salzsümpfen mit Salzkrautbeständen und in lehmigen Wermutsteppen vor. In höheren Lagen besiedelt sie auch von Wald umgebene Wiesenstücke. Die Jungen schlüpfen relativ zeitgleich, und verlassen schnell mit der Henne das Nest.


Wachteln gelten schon seit der Antike als Delikatesse wegen ihrem Fleisch und ihren Eiern.

Nun gibt es diese puzigen Tierchen auch wieder bei uns in Tiergarten Tautendorf. Herzlich Willkommen!

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen