Girly - Power!

In Sachsen ist nun die letzte Schulwoche vor den Sommerferien angebrochen. Und wie in jedem Jahr ist diese Woche von den verschiedensten Aktionen in und ausserhalb der Schulen geprägt. Und im Tiergarten Tautendorf e.V. läuft zu den Aktionen wie

"Genial-Sozial" auch noch eine etwas andere Aktion.



"Eine Woche der Herausforderungen" nennt sich diese Aktion, die vom Evangelisches Schulzentrum Muldental e.V. ins Leben gerufen wurde.


Die Aufgabe in dieser Woche ist wie der Name schon sagt, Herausforderungen zu meistern.


So reisten schon am Sonntag 4 junge Damen im Alter von 14 Jahren mit ihrer Lehrerin bei uns im Tiergarten Tautendorf an. Ein großes Zelt war schnell aufgebaut, und das Gelände erkundet.


Am Montag morgen waren die Damen schon früh auf den Beinen. Nach einem ordentlichen Frühstück ging es dann frisch gestärkt ans Werk. Als erstes stand Zaun streichen auf dem Plan. Duzende Meter verlangten nach frischer Farbe, und die Mädels gingen mit Elan ans Werk. Doch dem nicht genug. Nach der ersten Etappe ging es weiter zum Ställe putzen. Und was soll ich sagen. Auch das haben die jungen Damen ausgezeichnet gemeistert. Als Belohnung ging es dann am späten Nachmittag mit den Pferden und in Begleitung unserer Kinder und Lehrerin mit den Pferdchen auf Tour.


Tag 2 begann wieder mit einem üppigen Frühstück. Vorbereitet und unsere Tochter und ihrer Freundin als "Genial Sozial" Projekt. Nach dem gemeinsamen Frühstück wurden unsere Lagerräume und unsere Küche auf Hochglanz poliert. Altes aussortiert und und Neues dazugetan. Vielen Dank an dieser Stelle! Der Erlös kommt wie in jedem Jahr gemeinnützigen Projekten zu Gute.


Die Damen der Großbardauer Schule erwarteten wieder Lackierarbeiten an den Zäunen. Als es etwas wärmer wurde, wechselte ihr Arbeitsplatz von den Zäunen in der Sonne in die Gehege der Kängurus und Wachteln. Zu guter letzt war natürlich der Pferdestall dran.


Nach einer Kaffeepause mit leckerem Eis galt es dann noch eine Besondere Herausforderung zu meistern. In unserem Waldstück hieß es Müll beseitigen. Auch wenn der Wald nicht öffentlich zugängig ist, weht doch der Wind allerhand Unrat in das bergige Gelände. Anschließend wurde in unserem kleinen Bächlein, der aufgrund der anhaltenden Trockenheit sehr wenig Wasser führt, für Ordnung gesorgt!


Nach getaner Arbeit stand noch ein abendlicher Spatziergang mit den Pferden auf den Programm.


Vielen Dank für euren Einsatz Mädels!


Tag 3 begann wie gewohnt mit einem Frühstück unter freiem Himmel. Nach der Stärkung begannen die Mädels mit den Farbarbeiten an dem Gatter unserer Schweinchen. Neugierig beäugten die Rüsseltiere das Treiben an der Aussenseite des Zaunes. Wahrscheinlich hätten die drei Borstentiere am liebsten mitgeholfen. Schließlich wären es nicht die ersten Schweinchen die künstlerisch begabt sind. So hat es zumindest " Pigcasso", das malende Schwein aus Südafrika bewiesen. Nach der Handwerklichen Tätigkeit waren andere Fähigkeiten gefragt. Aus frischer Milch durften die jungen Damen ihre eigene Butter herstellen. Diese wurde später mit Kräutern verfeinert, und für das Abendessen reserviert.


Dieses fand am Abend am Lagerfeuer statt. Die eben erwähnte Butter verfeinerte das Brot und über dem Feuer gegrillte Leckereien rundeten den Schmaus ab. Zum Abschluss wurde mit Stockbrot auch noch das letzte Eckchen in den Bäuchen gefüllt.


Zufrieden und stolz auf das Geleistete ließen wir alle zusammen den Tag ausklingen.


In der vorerst letzten Nacht bei uns im Tiergarten Tautendorf wartete noch eine Besondere Herausforderung, welche sich die Mädchen selbst gestellt haben. Eine Übernachtung in der Hängematte unter freiem Himmel stand an. Das Wetter konnte nicht besser sein zu dieser Mutprobe. 20 Grad und ein toller Sternenhimmel bot sich unseren 4 fleißigen Helferinnen.


Gute Nacht und träumt was Schönes!!

Tag 4. Der Tag der Abreise. Das nun schon bekannte obligatorische Frühstück wude eingenommen, und dann ging es auch schon ans Packen. Ein großes Zelt musste abgebaut werden, und allerhand Dinge in die Taschen gepackt werden.


Nach einem Rundgang im Gelände hieß es auch schon wieder Abschied nehmen von den 4 fleißigen Bienchen und ihrer Lehrerin.


Ihr habt hier einen super Job gemacht! Ihr habt unseren größten Respekt!


Wir hoffen, dass wir euch hier bald wieder begrüßen dürfen! Hier bei uns im Tiergarten Tautendorf.


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen